Österreichs Handwerkerportal Nr. 1

Jetzt Fensterputzer für Ihren Auftrag finden!

Was soll gemacht werden?
    Fensterputzer

    139 Fensterputzer bei MyHammer

    Fensterputzer

    Das Gewerk des Fensterputzers, auch Fensterreiniger oder Glasreiniger genannt, gehört in den Bereich des Gebäudereinigers. Es handelt sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf im Handwerk. Während der Gebäudereiniger sich mit allen Reinigungsarbeiten in Gebäuden auskennt, spezialisiert sich der Fensterreiniger auf Glasflächen. Gereinigt werden nicht nur Fenster und Türen aus Glas, sondern auch gläserne Außenfassaden, beispielsweise von großen Bürogebäuden. Es handelt sich um eine Spezialisierung innerhalb der Reinigungsbranche.

    Die Aufgabenbereiche des Fensterputzers sind so verschieden, wie die Gebäude, in denen sie arbeiten. Oftmals braucht der Fensterputzer eine Hebebühne, einen Kran oder eine Kletterausrüstung, um wirklich alle zu reinigenden Glasflächen zu erreichen. Aber auch in Einfamilienhäusern und einfachen Büros reinigt der Fensterputzer Fenster und Glasflächen und pflegt auf Wunsch des Auftraggebers oft auch die Fensterrahmen des Gebäudes mit.

    Fensterputzer beauftragen – Was ist zu beachten?

    In der Reinigungsbranche gibt es viele schwarze Schafe. Auftraggeber sollten sich deshalb nicht auf den günstigsten Reinigungspreis verlassen. Dauerhafte Dumpingpreise können ein Signal dafür sein, dass etwas nicht stimmt. Für Gebäudereiniger, zu denen auch die Fensterputzer zählen, gilt in Deutschland ein Tariflohn. Der Lohn ist also bundesweit einheitlich geregelt.

    Kleinere Firmen arbeiten oft günstiger, aber die Gefahr steigt, an die falsche Adresse zu geraten. Am besten ist ein großer Reinigungsbetrieb oder ein kleinerer Betrieb, der auf eine mehrjährige Erfahrung zurückblicken kann.

    Auftraggeber sollten auch darauf achten, dass sich der Fensterputzer mit seinem Betrieb in der Nähe befindet, um einen Besichtigungstermin vereinbaren zu können und die Anfahrtskosten gering zu halten.

    Durchschnittliche Kosten für eine Glas- oder Fensterreinigung

    Ein professioneller Fensterputzer verlangt pro Quadratmeter Glas zwischen zwei und vier Euro für den Fensterputz. Zuschläge gibt es für schwer erreichbare Fensterflächen und für besonders schmutzige Fenster. Wenn der Fensterputzer spezielle Reinigungsmittel verwenden muss, kann es ebenfalls teurer werden.

    Achtung: Bei der Berechnung des Preises für die Fensterreinigung muss die Flächenzahl jeweils verdoppelt werden, denn der Profi reinigt die Fenster immer von innen und außen. Zusätzlich sind die Anfahrtskosten zu berücksichtigen.

    Wie erkenne ich einen guten Fensterputzer?

    Fensterputzer können sich ohne Meisterbrief selbständig machen, eine einfache Gewerbeanmeldung ist dafür ausreichend. Die Einstiegshürden sind gering. Oft haben sich aber auch Gebäudereiniger mit Weiterqualifizierungen auf das Reinigen von Fenstern spezialisiert. Mitgliedschaften in Innungen und Verbänden des Gebäudereiniger-Handwerks können ein Qualitätsmerkmal sein und darauf hinweisen, dass der Fensterputzer zu den Fachmännern seines Gewerkes zählt.

    Wichtig ist, dass der Fensterputzer sich vorab die zu reinigenden Fenster und Glasflächen ansieht und seine Einschätzung und Kostenkalkulation dazu abgibt. Wie läuft die Besichtigung ab? Nimmt der Fachmann die Wünsche des Auftraggebers wahr und notiert sie sich? Stellt er Rückfragen und gibt er gute Antworten auf spezielle Reinigungsfragen? Die Kommunikation sollte offen und freundlich sein, der Auftraggeber sollte sich wohl und ernstgenommen fühlen.

    Im Handwerkszweig der Gebäudereiniger gibt es 600.00 Beschäftigte, das ist die zahlenmäßig größte Gruppe unter den Handwerkern in Deutschland. Bei der Wahl des Fensterreinigers sind neben den genannten Kriterien auch Empfehlungen von Freunden und Familie eine gute Hilfe. Wer sich unsicher ist, sieht sich auf Handwerkerportalen wie MyHammer die Bewertungen anderer Auftraggeber zum Reinigungsbetrieb für die Entscheidung an.

    Fenster putzen – Warum einen Fachmann beauftragen?

    Fenster reinigen kann eigentlich jeder, außer es handelt sich um eine Fläche, die schwer erreichbar ist. Aber auch für ein Einfamilienhaus kann eine professionelle Fensterreinigung sinnvoll sein.

    Neben dem Zeitaufwand ist natürlich die nicht vorhandene Lust ein großer Faktor, die dazu veranlasst, die Fenster durch den Fachmann reinigen zu lassen. Oft ist eine professionelle Reinigung sogar günstiger, wenn man den Zeitaufwand mit den Kosten vergleicht. Generell lohnt es sich ohnehin die Fenster einmal im Jahr professionell reinigen zu lassen, denn Fensterputzer pflegen auch die Fensterrahmen mit und das sorgt für eine lange Haltbarkeit.

    Einige Fensterputzbetriebe bieten Geschenkgutscheine fürs Fensterputzen an. Eine ungewöhnliche aber durchaus nette Geschenkidee, die vom Gegenüber sicherlich gerne angenommen wird.

    Weitere Gewerke bei MyHammer